ENDLICH NEUANFANG

Menschen leben in ihren Rollen ab. Sind unzugänglich geworden fürs Lebendigsein. Das Leben bewegt sich regungslos in vorgegebenen Bahnen, und der Mensch im von seinen Ängsten bestimmten Radius.

Und wenn sich manchmal doch Fragen aufdrängen, dann machen uns die möglichen Antworten Angst.

Was nicht passt, wird kompensiert oder wegtherapiert. Übrig bleibst du als Funktionseinheit. Doch hast du immer noch die Wahlmöglichkeit zwischen Brot und Spielen, also reg dich gefälligst nicht auf. Sex, drugs und Rock n’Roll sind für die echteren Kerle bestimmt. Die die härteren Parts übernehmen, wo es manchmal wirklich um Leben oder Tod geht, aber auch sie spielen nur ihre Rollen, weil auch sie funktionieren, wenn sie innerhalb des Funktionierensollens nicht funktionieren, solange sie immer noch drinnen sind. Solange sie nicht ausgebrochen sind vom in ihrem im Kopf Gefangensein. Im System.

Und manchmal träumen wir, wie wir lebendig sind. Und manchmal versuchen wir es sogar. Hingehen und die Türen öffnen, hinter denen die Wahrheit verborgen ist, so groß und so fremd, dass wir dann gleich wieder zurücklaufen um uns zu verstecken im abgelebten Rollenbild und uns versichern, dass es gut ist, so wie es ist.